Die beklopptesten Emails: Heute von Spenden, schwierigen Situationen und trockenen Feiertagen.

Ich bin reich, Leute! Stinkreich! Um nicht zu sagen mordsmäßig reich!

Ich bekam dieser Tage nämlich zwei Emails, eine von Shedrick P. Wright und eine von Keanu Exum. Beide waren allerdings unterzeichnet von einer Mrs. Marvis. Was soll ich euch sagen? Jeweils 4.600.000 Euro werden an mich gespendet um Armen und Waisen in meiner Gemeinschaft zu helfen. Ich muss halt nur antworten. Überlegt mal: 2x 4.600.000 Euro sind 9.200.000 Euro. Von Mrs. Marvis. Herr Wright und Herr Exum sind bestimmt deren Bürofachangestellten, welche per Mail uns glückliche Bedürftige anschreiben. Wahnsinn!!! Ich weiß halt nur nicht, welches meine Gemeinschaft ist. Glaubensgemeinschaft? Freizeitgemeinschaft? Arbeitsgemeinschaft? Wohngemeinschaft? Gemeinschaft der Entsorger für hopfenhaltige Kaltgetränke? Okay, okay, arme Leute gibt`s wohl genug, nur Waisen habe ich hier nicht. Zum Glück. Ob ich dann die über 9 Millionen überhaupt behalten darf?

Die nächste Mail kam von Miranda. Und Miranda weiß haargenau, dass mein Leben ein totales Desaster war in der letzten Zeit. Miranda sagt auch, dass ich nun endlich einen finanziellen Segen verdient hätte. Miranda ist eine gute Miranda, sie ist Hellseherin und Medium. Ich muss nur einen link anklicken, dann kann ich einen netten Betrag für mich verbuchen.

Die letzte kuriose Mail kam von einer namhaften Firma, welche für Frauen Monatshygieneartikel herstellt. Ihr weißt was ich meine, ich schreibe das jetzt hier nicht aus. Überschrift der Mail war:  „Trockene Feiertage.“ Ich kann dort halt für umsonst Gratisproben bestellen. Wegen der peinlichen „Uuups-Momente“. Wenn ich heute die Proben bestelle, komme die aber Weihnachten nicht mehr an. Is dann nix mit trockenen Feiertagen. Wobei ich auch gerade nicht weiß, warum ich mir ausgerechnet Weihnachten in die Hosen machen sollte. Es bestand bislang kein Grund. Uuups.

Aber irgendwie ergibt das ja alles Sinn: Ich bekomme 9.200.000 Euro, drehe etwas durch und brauche als Beistand ein Medium. Von der bekomme ich ja auch noch Asche. Dann ist auch noch Weihnachten, da pullern wir Ü-40 Frauen mit wabbeligem Beckenboden ja eh gerne ein. Und da kommt dann der namhafte Monatshygienehersteller ins Spiel.

Also irgendwie bin ich auf der Gewinnerseite.

Thanks, Mrs. Marvis. I bin unfucking glücklich and freu me of the Summe of my Konto. Es ist greatfull, einfach only greatfull.^^

Share

Neuer Wirk-Komplex stoppt selbst schwerste Prostata-Probleme, Frau Werner!

Die beklopptesten emails:

Hier mal ein Auszug, ihr müsst euch das auf der Prostata … äh … Zunge zergehen lassen:

>> Sehr geehrte Frau Werner,

kann es das wirklich geben? Eine Wirkstoff-Kombination, die Ihren hohen PSA-Wert natürlich senkt? Die Schluss macht mit den Folgen einer vergrößerten Prostata, unter der so viele Männer leiden (ständiger Harndrang, Brennen beim Wasserlassen, häufiges nächtliches Aufstehen, Erektionsprobleme usw.)? Und vor allem: Die selbst eine schon schwer angegriffene Prostata gesund werden lässt?<<

„Liebes Team von Konsum-Experte: Ich bin ein Mädchen. Ich habe weder einen Pullermann noch eine Prostata. Und sollte man in meinem Blut erhöhte PSA-Werte finden, laufe ich sofort und auf schnellstem Wege mit Schlüpfer über dem Kopf zu meiner Gynäkologin und lass mal rein leuchten in die Eingeweide.

Mein Nachname ist Werner, mein Nachname!

Oder meinen Sie ich habe so viele Männerbekanntschaften, dass ich diese Mitteilung verbreiten sollte? Hier ist keiner mit ständigem Harndrang oder Brennen beim Wasserlassen. Außer mir. Das liegt aber nicht an meiner Prostata, das hat andere Gründe. Auf die Erektionsprobleme gehe ich nicht ein, das geht Sie nichts an.

Welche email ereilt mich nächste Woche?

Da schaut was raus aus dem Mantel aus Loden,

wir glauben, Sie haben `nen Pendelhoden?“

Oder

An der Eichel alles wund?

Die machen wir ganz schnell gesund?“

Kracher war ja auch folgender Absatz:

>> Wenn Sie sich mit den Themen Inkontinenz und Windeln oder Einlagen niemals beschäftigen wollen … <<

Hallo? Gehts noch?

Am Ende der email stand folgendes:

>> Schnell sein lohnt sich jetzt doppelt!Wenn Sie jetzt bestellen, erhalten Sie GRATIS GESCHENKT ein hochwertiges, praktisches Taschenmesser aus Edelstahl! <<

Wie praktisch, kann ich mir meine Prostata selber raus operieren oder wie?

Aber sehr nett, dass Sie mir ein Bild von Pullermann und Prostata mitgeschickt haben, das weckt echt Erinnerungen.

Nein Danke, ich möchte weder das Mittel noch das Taschenmesser. Sie können sich gerne per mail melden, wenn Sie eine Tinktur erfunden haben, die meine Feuertüten zwei Körbchengrößen vergrößert. Aber auch nur dann!^^

 

 

Share

Niklas D. steht unter Schock!!!

Folgende Auszüge einer email fand ich in meinem Spamordner. Setzt euch besser hin beim lesen, nicht dass ihr auch in einen schockartigen Zustand verfallt.
>> Niklas D. :“Ich bin Tischler und komme aus Hamburg. Ich hatte zum ersten Mal bei Winspark gespielt, da ich 7 Euro angeboten bekam … Ich dachte sofort, dass es sich um Betrug handelt, da ich solche Angebote täglich erhalte. Aber nach 25 Minuten spielen hatte ich schon 750 Euro, die ich mir sofort habe auszahlen lassen. An diesem Abend hat es meine Frau auch ausprobiert, und mit einem Dreh an den Spielautomaten hat sie 40.000 Euro gewonnen! Sie rief ganz aufgeregt nach mir – als sich die Summe auf dem Bildschirm sah, bin ich fast umgefallen! Der Kundensupport hat mich sofort kontaktiert und mir gesagt, dass mindestens jede dritte Dreh gewinnt und dass eine Menge Geld an Gewinner ausgezahlt wird, was den hohen Betrag erklärt, den ich erhielt. Ich stehe noch immer unter Schock!“<<
„Ja lieber Niklas D., was soll ich sagen? Unter Schock stehen ist ja jetzt nicht soooooo lustig. In solchen Fällen immer gleich zum Onkel Doktor, damit ist ja nicht zu spaßen, gelle? Ich hoffe natürlich, ihrer Gattin hat es nicht auch den Boden unter den Latschen weggerissen. Ich meine Sie beide so im Ausnahmezustand, das ist ja nicht das gelbe vom Ei. Ich persönlich freue mir für Sie beide echt ein Loch in die Kniescheibe. Ganz, ganz toll. Herzlichen Glückwunsch. Junge, Junge, Junge. Ganz großes Kino. Respekt. Klasse!“
Liebe Leute, woher der Niklas D. Meine email-Adresse hat, weiß ich gar nicht. Ich kenne den auch nicht. Seine Frau auch nicht. Er scheint mich aber gut zu kennen, er dutzt mich ja, also spricht mich mit Steffi an. Das machen nur total gute Bekannte oder halt die Verwandtschaft. Der Rest sagt höflicherweise immer Stefanie. Der Niklas dachte also es handelt sich um Betrug, da er die email täglich bekam. Ich bekomme auch fast täglich emails von Niklas D. Und mittlerweile auch von seinen Freunden. Der eine hat 75.000 Euro gewonnen, die andere 40.000 Euro und so weiter. Wie diese Clique auf mich kommt, weiß ich nicht. Hat da einer meine Kontoauszüge gefunden? Ist da einer mit meinem Bankberater bekannt? Hat einer von denen meine Geldbörse gesichtet und gesehen, dass da nur noch 53 Cent drin sind? Fragen über Fragen.
„Lieber Niklas D., falls Du das hier lesen kannst: Ich habe Deine emails im Archiv abgespeichert. Für den Notfall. Falls es hier mal hängt so eurotechnisch. Ich habe halt noch nicht mitgespielt, weil ich ungerne einen Schock erleiden möchte. Schock ist ganz fies, richtig fies! Sollte auch ich zehntausende von Euros gewinnen, schreibe ich Dich nochmal an. Dann können wir ja mit Deiner Frau einen zwitschern gehen. Dann lassen wir es krachen! Nur Schampus. Nur den edelsten. Gleich aus der Pulle direkt rein in Hals. Die Party sollte steigen im Adlon in Berlin, das wäre doch der richtige Rahmen für uns Neureichen. Ich hab da schon angerufen. Die kennen Euch auch da schon.
„Niklas D.? Kennen wir. Seine Frau auch. Die haben die Suite über dem Erste Hilfe-Raum, die stehen ja noch immer unter Schock! Wir freuen uns auf Sie, Frau Werner. Zahlen Sie bar oder mit Kreditkarte?“ ^^

Share

Heute: „Steffi Werner, abnehmen ganz ohne Frust, Diäten und Jojo-Effekt.“

Na Danke auch, kaum kriege ich mal `ne kleine Wanne von den Chips im Büro, fällt das negativ auf.
In dieser email geht es um eine seltsame Wurzel die Körperfett frisst. Wohl vergleichbar wie ich mit den Chips umgehe: Auffressen halt.
Diese seltsame Wurzel versiegelt angeblich auch Fettzellen. Und lässt einmal verlorene Kilos nie wieder auftauchen. Nie wieder. NIE NIE WIEDER!
Betitelt wird sie als „asiatische Wunderknolle“ (ich kannte mal einen, der nannte seinen … ach was, ist ja auch egal).
Eine Jasmin Stein soll damit in 4 Wochen 19 kg abgenommen haben.
Konjakwurzel heißt das Gewächs, Konjakwurzel.
Kenne ich nicht, ich kenne Cognac, Cognacbohnen und das Zeug. Das mag ich aber nicht, weil die Schokolade immer so bitter ist.
Zweiter Hinweis war auf „Shirtaki“. Im ersten Moment dachte ich, ich solle diesen Tanz zeitgleich zum schlucken der Konjakwurzel aufs Parkett legen. Das ist aber kein griechischer Tanzstil, sondern … *Trommelwirbel* auch eine Wurzel. Und jetzt haltet Euch fest:
Deren Schlankkraft soll 1023x (!!!) stärker sein als die der gewöhnlichen Konjakwurzel. Das wurde wohl alles in eine Kapsel gekuttert, und die kann ich jetzt kaufen.
Nennt sich „Asia POWERSlim.
Weiter steht in der email, dass das Fett aus den Speckpolstern gelöst wird. Dieses Fett wird aus dem Körper transportiert und der Aufbau neuer Fettzellen wird gestoppt. Wuhu, das ist ja krass. Quasi Brüste weg!
Heißt für mich, dass ich das Fett auspullere. Vergleichbar mit der Situation, wenn man eine Fritteuse reinigt und das Fett in den Pott kippt.
Ich darf mich glücklich schätzen, dass ich eingeladen wurde diese Pille risikolos zu testen.
Im weiteren Text ging es noch darum warum diese Wurzeln erst jetzt entdeckt wurden, wer sie entdeckte, welche Frauen noch immer aus Dankbarkeit heulend vor der Spüle liegen, weil sie nun endlich in ein Brautkleid passen.
Will man mich vernichten? Wenn ich das Zeug ½ Jahr nehme, bin ich weg von der Bildfläche. Schwupps, Konjak- und Shirtakikram als Pille eingeworfen und nicht mehr existent.
„Wo ist Steffi?“
„Die frisst seit Wochen diese Knollen, die ist weg! Tanzt jetzt in den ewigen Jagdgründen Sirtaki.“
Jasmin Stein, falls Sie DIE Jasmin Stein aus der email sind und hier mitlesen: Sagen se mal was dazu. ^^

#ichmachkeinediät #körperfettschmilztweg #blödeskram

Share

Heute: Würdevoller Abschied. Leistungsstärkste Sterbegeldversicherung am Markt – jetzt informieren.

Mich ereilte die Tage eine email, ob ich schon alles geregelt habe für mein Ableben. Und ob ich weiß, dass es in Deutschland für eine Bestattung keine staatliche Unterstützung mehr gibt.
Absender war eine Versicherung. Ich hab ne Telefonnummer aus Cloppenburg von so einem Typen, der mich relativ kostengünstig und nach meinen Wünschen unter die Erde bringen könnte. Der Dieter wars.
Lieber Dieter aus Cloppenburg, falls Du das hier lesen kannst:
Total nett, dass ich nun weiß, wie sehr Du um mein Ableben bemüht bist. Und dass ich unglaublich tolle Zusatzleistungen buchen könnte bei Dir. Kindermitversicherung, Überführungskosten, Patientenverfügung und so. Wirklich total nett Dieter, und wir kennen uns nicht mal.
Ich stelle mir folgende Fragen:
Kennst Du mich aus meiner Stammkneipe?
Kannst Du sehen, wie oft ich Tabak und Hülsen kaufe?
Haben wir mal privat gechattet in einer Singlebörse?
Hast Du einen Deal mit einem Bestatter hier aus der Nähe?
Stehst Du im Kontakt mit meinem Haus- und Hofdiscounter der Dir berichtet, dass ich mehr Schokolade und Chips kaufe wie Obst und Gemüse?
Was geht bei Dir ab, Dieter?
Ich bin 46 Jahre alt, lebe jetzt nicht soooooo positiv, aber ich denke nicht im entferntesten an mein Ableben, Dieter.
Und würdest Du ahnen, was ich mir für meine Bestattung wünsche, Du würdest des nachts nackt, mit einem Holzkochlöffel trommelnd um eine brennende Biotonne laufen und immer wieder rufen:
„Ich war das nicht, sie wollte das so!“
Geh hinfort Dieter, ich brauche Dich noch nicht. ^^

Share

Anastassiya vom 20.05.2016:

Hallo! Wie ist Ihr Tag? Mein Name ist Anastassiya.
Ich bin 29 Jahre alt. Ich bin eine alleinstehende Frau. Ich habe keine Kinder. Ich habe einen College-Abschluss.
Ich mochte jemanden zu finden, mit denen wir uns gegenseitig und teilen Meinungen verstehen.
Ich mochte ein treu, zuverlassig, fursorglich Mann zu treffen, eine gesunde Lebensweise.
Zu diesem wichtigen Haus und Komfort, schatzen die warmen Beziehungen und des gegenseitigen Verstandnisses. Bereit fur eine Familie.
Ich werde nicht spielen. Ich mochte ein ernster Mann zu finden, der auch nicht mit mir spielen.
Sie konnen an meine E-Mail-Adresse an mich schreiben. Ich werde auf Ihren Brief warten.

Beste Wunsche Anastassiya.

Share

“Hallo? Ich bin ein Mädchen!”

Ihr Lieben, hier ist ja nun das ein oder andere Bild von mir zu finden. Seid ihr der Meinung, ich habe männliche Züge? Also sehe ich aus wie ein Kerl? Warum ich das frage?
Seit Wochen bekomme ich emails von Damen, die mich kennenlernen möchten. Einige wollen mein Bild in Singlebörsen gesehen haben, und alle sprechen mich an mit “Hallo Freund”, “hi mann” etc. In diesen emails sind auch Bilder im Anhang. Die mache ich aber nicht auf, ich bin ja nicht doof. Ich habe mich gefragt wie es kommt, dass mich Frauen kennenlernen wollen. Und wie sie auf das schmale Brett kommen, ich sei ein netter Herr. Ich gehe mal davon aus es liegt an meinem Nachnamen. Die meinen ich bin der Werner *kreisch*
Mittlerweile finde ich diese email so zum schreien komisch, dass ich auf meiner Website in Kürze eine Kategorie “Die beklopptesten emails” erstellen werde. Da ich davon ausgehe hinter dieser Masche verstecken sich unschöne Machenschaften, da werden Männer abgezogen, habe ich keine Skrupel solch einen Bullshit zu veröffentlichen.
Schönes, sonniges Wochenende, Euer Werner. ^^

Email 1 von Ekatharina:
hi mann,
GruB. Wurde gerne mit Ihnen zu treffen. Ich normalerweise nie mit einem Mann in der ersten Realitat kennen zu lernen, aber im Internet, ich glaube, Sie konnen Fertig. Ich bin ein wenig schuchtern und erfullt damit einen Mann schwer fur mich. Ich bin einsam und ich bin fur einen Begleiter des Lebens suchen. Ich mochte Treffen Sie interessante und gebildeter Mann. Ich hoffe, dass Sie die Aufmerksamkeit auf mich zu zahlen. Ich schicke Ihnen ein Foto und wollen wissen, was Sie an sie denken. Es ware schon, wenn sie hat Ihnen gefallen Wenn Sie nicht daran interessiert sind, dann konnen Sie diese Meldung ignorieren. Aber ich werde auf Ihre Antwort warten und hoffen, dass Sie Ihr Foto schicken werde. Ich werde daruber sehr glucklich sein. Ich das nachste Mal konnen Sie sagen, mehr und man kann uber alles fragen Ich bin froh, sie zu beantworten.
Ekaterina.

Share