Was Gerüchte so anrichten können zum Karneval in Wiensen

Vor ein paar Wochen auf dem Weg nach Vernawahlshausen, das Auto bis unters Dach vollgeprümmelt mit pupertierenden Jungs, fuhren wir am Sportplatz Wiensen vorbei.
Sagt einer der Jungs: „Karneval ist dieses Jahr da hinten in der Scheune.“ (Die neue Halle Ortsausgang rechts Richtung Verna).
Wat? Ich kam da gar nicht drüber weg, und überlegt von der Sekunde an was wohl der Träger vom DGH dazu sagt, und die Besucher, und die Prinzengarde und die Büttenredner.
Wo sollen die denn parken?
Müssen die dann alle durch die Pampa da zu der Scheune stiefeln?
Was ist denn da überhaupt drin in der Scheune?
Futter? Gerätschaften? Oder gar Tiere?
Wohin dann mit den Tieren wenn Karneval ist? Müssen die dann bei einem anderen Bauer quasi in Pension gehen?
Ist das denn isoliert da drin? Und der Fußboden: Ist da Fußboden drin?
Müssen die noch von einem Zeltverleiher einen Boden ausleihen?
Ist da Strom? Licht? Klo? Wasser?
Riecht das da nicht?
Wieso machen die das denn da in der Halle?
Wenn ich zur Arbeit fuhr, sah man an bzw. in dieser Halle auch immer bunte Schriftzüge. Mir war klar: Karneval ist dieses Jahr echt da in dem Stall/der Halle.
Bis ich wieder mit meinem Auto Richtung Vernawahlshausen fuhr, wieder bis unters Dach voll mit derselben Truppe pupertierender Jungs. Sagt der eine:
„Die haben da nur die Leuchtreklame gelagert, Karneval ist im DGH.“
Ich dachte kurz darüber nach diese lustigen Jungs genau an der Halle hinten rechts rauszuschmeißen und zu Fuß weiter zu schicken.

Share

Du kommst aus Uslar, wenn auch Du das „Büdchen“ kennst

Was macht man wenn nach 22 Uhr die Kippen ausgegangen sind?
Ab zum Büdchen.
Wenn die Kumpels unangemeldet einfliegen und kein Bier im Hause?
Ab zum Büdchen.
Heißhunger auf Schokolade mit ganzen Nüssen spät am Abend?
Ab zum Büdchen.
Ein spontanes Date bei dem eine Flasche Wein die Stimmung untermalen würde?
Ab zum Büdchen.
Für alles andere was das Date so intensivieren könnte, steht da auch ein Kondomautomat glaube ich, also habe ich gehört.
Und neuerdings kann man dort auch Briefmarken kaufen wurde mir gesagt.
Ist das Büdchen quasi der verlängerte Arm der Langen Strasse/Wiesenstrasse. Was man bis 22 Uhr nicht einkaufte, kann man dort bis 23 Uhr noch ergattern.
Ich kenne das Büdchen noch als es unter Sollich bekannt war, das war der Besitzer in den 70ern oder 80ern. Damals mit 10 Jahren einen braunen Bär nach dem nächsten dort gekauft, oder eine bunte Tüte, heute eine XXL-Packung Kippen und frische Brötchen, bei vielen nicht selten schon ganz früh morgens auf dem Weg zur Arbeit, Coffee to go wird dort auch angeboten.
Und wen man da so alles trifft ab und an, ich staune immer wieder.
Ich habe da glaube ich 1x drin gesessen, schon irrsinnig lange her. Aber Stimmung ist irgendwie immer, zumindest was man so hört wenn man dort ansteht.
Ich bin ja froh dass wir das Büdchen noch haben und ich bei Schmacht auf eine Tüte Chips oder eine bunte Tüte kurz da hocheiern kann um 22.43 Uhr.
Am Kondomautomat sah ich allerdings noch nie jemanden stehen. Liegt vielleicht auch an der ungünstigen Lage direkt an einer Hauptstrasse

Share

Du kommst aus Uslar, wenn auch Du am heiligen Abend auf der Suche nach einem Zigarettenautomat warst

Ich war Ewigkeiten nicht mehr an diesen Dingern weil ich stopfe. Und was fiel mir gestern ein als ich nach Feierabend, auch nach Ladenschluss, im Rentierpulli total relaxt auf dem Sofa saß? Keine Hülsen mehr im Hause! Ich dachte: “Ist ja nicht so schlimm, Schwesterherz hilft Dir bestimmt aus.”
Schwesterherz hatte aber keine mehr. Das letzte Kleingeld auf dem Boden der Handtasche gesichtet und zusammengekratzt und die Frage an alle im Raum: “Wo ist denn hier in Uslar der nächste Zigarettenautomat?”
Wusste keiner. Ich gegen 23 Uhr mit dem Kurzen ins Auto und total planlos über den Eichhagen gerammelt mit Blick auf die Bürgersteige: Nix. Also runter zum Neustädter. Im Dunkeln rumgesucht, und da hing einer. Ich das Geld aus der Hosentasche gefriemelt, und wundere mich dass da draufsteht: “3 Euro”. Mein erster Gedanke war dass der noch aus den 80ern da hing, oder dass da nur 10 Stück drin sind. Will die Kohle da reinhämmern, suche die Sorte, gibt aber keine Sorte, jedenfalls keine Zigarettensorte, es war der Kondomautomat!
Als mir bewußt wurde wie es auf andere wirken muss wenn man um
23 Uhr schnellatmend als Singlefrau am Neustädter Platz vor dem Kondomautomat steht, wäre ich fast vor Scham vergangen. Bei meinem Glück laufen nämlich in solchen Momenten 50 Ur-Uslarer an mir vorbei. Gestern Gott sei Dank nicht. 3 m weiter links hing dann einer. Ich glaube wir standen da 15 Minuten vor, die Bankarte oben rein, Geld da drunter rein, dann kam die Meldung “Karte nicht lesbar”, schnell den Perso aus dem Auto geholt, unten durch so einen Scanner gezogen, das dauerte wohl zu lange, kam das Geld wieder raus in einen total versifften Schacht (ich weiß nicht was ich da alles zwischen den Fingern hatte), wieder alle Karten in alle Schlitze, da war dauernd eine Lampe am leuchten, natürlich rot weil wir den Perso falsch durchgezogen hatten, und nach gefühlten 48 Stunden kam dann endlich die Packung raus, wieder in den versifften Schacht. Ich in einem Schweinsgalopp ins Auto, Licht erstmal aus, muss mich ja keiner erkennen. Heißt es morgen wieder:
“Die Werner hat um 23 Uhr noch Kondome geholt, die muss es ja wieder nötig haben, selbst am Heiligen Abend hat sie kein Benehmen!”

Share